6 1/2 Jahre im Wald

hat sie in einem Zelt gelebt. Manchmal tauchte sie wöchentlich auf, in der letzten Zeit nur alle paar Wochen oder gar Monate. Sie wollte nicht in einer Einrichtung leben nach ihrer Zwangsräumung. Hat versteckt in einem Zelt im Wald gelebt. 6 1/2 Jahre ging das gut. Vor drei Wochen wurde sie entdeckt. Sie wurde in eine Klinik gebracht.

Keine allgemeinärztlichen oder internistischen Befunde. Danach Überweisung in die Psychiatrie. Ein evangelisches Haus. Ihre Geschichte klingt bizarr. Aus wohlhabendem Haus. Der Vater hatte ein medizinisches Unternehmen mit mehreren Standorten. Sie war die persönliche Assistentin und Teil der Geschäftsführung. Der Vater wurde dement. Die neue Partnerin des Vaters schaffte es, sie schlecht zu machen und hinauszudrängen … So begann ihr sozialer Abstieg. Bestätigt durch zwei zuverlässige Quellen.

Sie zeigt mir die Diagnosen vom Krankenhaus. Schizophrenie. Patientin hört auf die Stimme Gottes. Ist nicht vorgesehen. Auch nicht im evangelischen Krankenhaus. „Stimmenhören“ ist auf dem Diagnosebogen angekreuzt. Aber das hat sie doch ganz anders gemeint. Nur die wollten ihr nicht zuhören. Vom Amtsgericht hat sie ein Schreiben bekommen, daß für sie eine Betreuung eingerichtet werden soll, weil sie ihre Angelegenheiten nicht alleine regeln könne. Sie will das nicht. Wie sie das verhindern kann? Sie sei nicht meschugge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s